[ Zurück ]

Aktuelle Nachrichten

Gold für Michelle Messmer und Vi Mai
German Open 2022 in Hamburg

Am Wochenende (30.04. / 01.05.) traf sich in Hamburg bei den German Open die Top Elite im Kickboxen. Um die begehrten Trophäen wurde in sechs Disziplinen mit verschiedenen Alters- und Gewichtklassen gekämpft.
Das größte deutsche Kickbox-Turnier war mit 782 Nennungen aus 15 Nationen hervorragend besetzt. Die Zuschauer erlebten in der CU Arena in Hamburg interessante und spannende Kämpfe auf höchstem Niveau. Für unsere 6 National- und Landeskämpfer war es eine erste erfolgreiche Standortbestimmung auf dem Weg zu den weiteren Höhepunkten der Wettkampfsaison 2022. Verletzungsbedingt fehlten leider die Deutschen Meister Niklas Walter und Lukas Dewan.

Alle BDT Kämpfer zeigten sehr gute Leistungen und wurden mit 2 x Gold, 2 x Silber und 3 x Bronze belohnt. Geführt wurde das Team von unseren Landestrainern Jimmy Iwinski und Oliver Hahl.

Die erfolgreichsten BDT Kämpferinnen, waren unsere Vizeweltmeisterin Michelle Mesmer (Gold und Silber) und unsere Deutsche Vizemeisterin Vi Mai (Gold und Bronze).

Michelle ging im Leichtkontakt (LC) zur Steigerung der Wettkampfhärte, in zwei Gewichtsklassen an den Start und Bestätigte erneut ihre internationale Klasse. Mit dynamischen kraftvollen Techniken dominierte sie ihre angestammte Gewichtsklasse bis 50 Kg. Die Gegnerinnen hatten nicht den Hauch einer Chance.

In der nächsthöheren Gewichtsklasse (-55 Kg) musste sie sich nach überlegenen Kämpfen im Viertel- und Halbfinale erst im Finale der Vizeeuropameisterin Melanie Schmidl knapp geschlagen geben.
Die frisch gebackene Nationalkämpferin Vi Mai konnte im Kick Light (KL) bis 50 Kg ihren ersten großen Titel feiern. Mit beherztem konsequentem Kampfstil sicherte sie sich einen klaren, verdienten Sieg. Im LC (-50 Kg) unterlag sie im Halbfinale denkbar knapp mit 2:1 Kampfrichterstimmen und musste sich mit Bronze zufriedengeben.

Ebenfalls im Leichtkontakt erreichte Benjamin Braun mit einer überzeugenden Leistung das Finale über 94 Kg. Der Kampf um Gold gegen Stefan Müller war nichts für schwache Nerven, mit einer ständig wechselnden Führung. Beide Kämpfer schenkten sich nichts und gingen an ihre Grenzen. Am Ende der Kampfzeit gab ein einziger Wertungspunkt den Ausschlag, zu Gunsten von Stefan Müller.

Zwei weitere Bronzemedaillen im LC erkämpften Antonia Becker (U19 -50 Kg) und Jaro Meffert (-74 Kg). Auch wenn beide im Halbfinale knapp unterlagen, konnten sie mit vielseitiger Technik und variablem Kampfstil überzeugen.

Die nächsten Herausforderungen für unsere Kämpfer ist in 3 Wochen die Hessenmeisterschaft in Homberg und im Juni die DM in Lünen. Davor wartet für die Nationalkämpfer an Pfingsten noch der Weltcup in Ungarn.

Foto: BDT Darmstadt

Michelle (links) dominiert
Michelle (links) dominiert
Michelle (rechts)) gewinnt Gold und Silber
Michelle (rechts)) gewinnt Gold und Silber
Vi (links) setzt Treffer
Vi (links) setzt Treffer
Vi (links) gewinnt Gold und Bronze
Vi (links) gewinnt Gold und Bronze
Antonia (rechts) hält dagegen
Antonia (rechts) hält dagegen
Antonia (links) gewinnt Bronze
Antonia (links) gewinnt Bronze
Jaro (links) gewinnt Bronze
Jaro (links) gewinnt Bronze
Benjamin (rechts) trifft
Benjamin (rechts) trifft
Benjamin (links) gewinnt Silber
Benjamin (links) gewinnt Silber
Erfolgreiches BDT Team – 2x Gold / 2x Silber und 3x Bronze
Erfolgreiches BDT Team – 2x Gold / 2x Silber und 3x Bronze




[ Zurück ]