[ Zurück ]

Aktuelle Nachrichten

4 x Gold für BDT Kämpfer
Doppelsieg für Samuel Messmer
German Open 2019 in München

Unsere Landestrainer Jimmy Iwinski und Oliver Hahl hatten Grund zur Freude. Ihre Kämpfer zeigten am Wochenende bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften in München sehr gute Leistungen und wurden mit 4 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze belohnt.

Das größte deutsche Kickbox Turnier im Point Fighting, Leicht- Vollkontakt und Kick Light war mit 1033 Nennungen aus 12 Nationen hervorragend besetzt. Die Zuschauer erlebten im SVN Sportpark in München interessante und spannende Kämpfe auf höchstem Niveau. Für die 6 National- Landes- und Jugendkämpfer des Budo-Do-Tameshi war es eine weitere Standortbestimmung auf dem Weg in die neue Wettkampfsaison 2019.

Erfolgreichster BDT Kämpfer, war wie schon bei den Top Ten Open vor drei Wochen, mit 2x Gold der junge Samuel Messmer. Er konnte im Point Fighting, gegen starke nationale und internationale Konkurrenz, unangefochten auf beeindruckende Art und Weise die Gewichtsklassen -28 Kg und -32 Kg gewinnen. Zusätzlich gab es vom Bundestrainer noch eine Einladung zum nächsten Nationalkader.
Jeweils 1x Gold und 1x Silber erkämpften Michelle Messmer und Feidhlim Gardian.

Im Leichtkontakt Finale (-50 Kg) zeigte die Deutsche Junioren Meisterin Michelle Messmer ihre ganze Klasse. Mit konsequenten Angriffstechniken ließ sie ihrer Gegnerin, Chiara Cremer (Köln) keine Chance und gewann verdient mit 3:0 Kampfrichterstimmen Gold. Im Point Fighting -50 Kg war im Finale gegen Anna-Zöttl (Österreich) ebenfalls Gold möglich. Die Kampfrichter waren sich bei der Vergabe der Punkte, leider zu Ungunsten von Michelle nicht immer einig und so ging das Finale nach Verlängerung mit einem Wertungspunkt verloren.

Der Deutsche Vizemeister Feidhlim Gardian zeigte ebenfalls sein großes Talent. Er ging im Point Fighting in zwei Gewichtsklassen an den Start. Bis 63 Kg gewann er Gold. In der Gewichtsklasse bis 57 Kg hatte er im Finale gegen Daniel Judem (Österreich) großes Pech. Bei ausgeglichenem Punktestand musste er leider wegen einer blutenden Nase vorzeitig aufgeben und sich mit Silber begnügen.

Eine weitere Finalteilnahme erkämpfte im Point Fihting (-50 Kg), mit beeindruckender Leistung die Deutsche Vizemeisterin Vi Mai. Auch wenn sie das Finale gegen die Deutschen Meisterin Anna-Sophie Kreis verlor, war das Trainerteam mit der gezeigten Leistung und der Silbermedaille hoch zufrieden.

Zwei weitere Bronzemedaillen gingen durch Niklas Walter und Antonia Becker an das Team des BDT.
Dabei konnte Niklas im leichtkontakt bis 69 Kg, nach seinen exzellenten Leistungen bei den Top Ten Open vor drei Wochen, leider die in ihn gesetzten Erwartungen nicht ganz erfüllen. Er startete souverän, verlor dann aber das Halbfinale gegen Sebastian Sandoval, nach klarer Führung, durch eigene Fehler in den letzten Sekunden der 2.Runde mit 1:2 Kampfrichterstimmen.

Die zweite Bronzemedaille erkämpfte sich ebenfalls im Leichtkontakt (-42 Kg) mit guten Leistungen Antonia Becker.

Die guten Leistungen unserer wurden auch von den Bundestrainern für Point Fighting und Leitkontakt registriert. Aus diesem Grund erhielten Samuel Mesmer, Feidhlim Gardian, Niklas Walter und Michelle Mesmer Einladungen zum Kadertraining der Nationalmannschaft.

Die nächste internationale Herausforderung für unsere Kämpfer ist in 3 Wochen der Weltcup in Innsbruck.

 

Fotos: Vi Mai / Michelle Mesmer

Samuel (links) gewinnt 2x Gold

Samuel (links) gewinnt 2x Gold

 

Klarer Treffer für Samuel (links)

Klarer Treffer für Samuel (links)

Antonia (rechts) gewinnt Bronze

Antonia (rechts) gewinnt Bronze

Vi (links) gewinnt Silber

Vi (links) gewinnt Silber

Michelle (rechts) gewinnt Gold und Silber

Michelle (rechts) gewinnt Gold und Silber

Niklas (rechts) gewinnt Bronze

Niklas (rechts) gewinnt Bronze

Feidhlim (rechts) gewinnt Gold und Silber

Feidhlim (rechts) gewinnt Gold und Silber

Erfolgreiches BDT Team: 4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze

Erfolgreiches BDT Team: 4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze

Erfolgreiches BDT Team: 4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze

Erfolgreiches BDT Team: 4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze

 





[ Zurück ]